Musik - Geschichte
Geschichte Downloads Ill Prophecy Not Fragile Mad Alien Husk of Pride

Musik History

1980 Erste eigene Gitarre
1981 Erste Band : Black and full of Problems
Obwohl ich eigentlich dabei war Gitarre zu lernen, spielte ich in dieser Band den 4-Seiter, da kein anderer Lust dazu hatte.
Musikalisch lagen wir irgendwo zwischen AC/DC und... öhm Kindergarten *grins*
Aber es hat verdammt viel Spaß gemacht, während der Proben vor dem Schlagzeug zu liegen und den Kopf in die Bassdrum zu stecken!
1982 Meine erste "eigene Band" : Chaos
Naja, eigentlich hießen wir ja DUO, weil wir am Anfang nur zu zweit waren. Uwe Wickborn mit seiner kleinen Casio Orgel ohne Midi und ich mit meinem kleinem 10 Watt Gitarrenverstärker und einer Gitarre für 198,- DM von Herti.
Irgendwann wurde die Band dann um den Schlagzeuger Stefan Henschel, den Bassisten Werner Latus und den zweiten Gitarristen Ronald Stobbe aufgestockt. Bei unserem ersten Gig verwechselte ein Magazin den Bandnamen mit dem Namen des Clubs, in dem wir spielten und so wurde dann aus DUO *grins* Chaos!
1984 Die dritte Band : Ill Prophecy
Ab jetzt wurde es Hart und Heavy und vor allen Dingen ging es langsam in die professionellere Richtung.
Mehr dazu erfahrt ihr oben wenn ihr auf den Ill Prophecy Link klickt!
1987 Die vierte Band : Not Fragile
Vom Bekanntheitsgrad her sicher eine der erfolgreichsten Bands in denen ich bis dato (Oktober 2000) die Seiten gezupft habe.
Deshalb gibt's oben auch extra einen Link, damit du mehr über diese Zeit erfahren kannst.
1989 Mein Lebenswerk : Mad Alien
Irgendjemand hat mich mal gefragt, wie ich auf so ein verrückten Bandnamen gekommen bin...
Hier die Antwort -> Das steht auf einem Schild, das durch ein Wendy & Lisa Video schwebt. Und weil mir die Musik der beiden ex Prince Musikerinnen gefallen hat, habe ich mir gesagt so nenne ich mein Projekt!

Mad Alien war von Anfang an als ein Projekt und niemals als eine Band geplant. Mehr darüber könnt ihr erfahren, wenn ihr oben den Link verfolgt!
Musikalisch wollte ich Mad Alien nie festlegen, Hauptsache es kommen gezerrte Gitarren vor.
*zwinker*
1994 Die fünfte Band : Sisyphus
Diese Band suchte eigentlich einen Bassisten, und ich wollte endlich wieder mit Menschen zusammen in einer Band spielen.
Obwohl der Stil der Band mit den Jahren immer härter wurde, meinten die meisten Fans dieser Band doch immer wieder Vergleiche mit den früheren Pink Floyd anstellen zu müssen.
Mario Espenhain, Lead Vocals, Drums - kam Ursprünglich vom Hard Rock
Matthias Mrozek, Lead Guitar - eigentlich Blues Gitarre (Rainer Baumann Schüler)
Eric Winstel, Lead Guitar, Keyboards und Lead Vocals - Hauptberuflich Gala- und Tanzband Gitarrist
Raico Ebel, Bass & Lead Vocals - mit ganzem Herzen Progressive Metal Gitarrist
Was dann bei so einer Zusammenstellung herauskommt und das in den meisten Fällen mit deutschen Texten, kann man leider nirgends hören, da wir es in der ganzen Zeit nicht einmal geschafft haben ein Demo einzuspielen!
1995 Meine sechste und bisher letzte Band : Husk of Pride
Auch zu dieser Band gibt es etwas mehr zu berichten und wenn sie sich nicht Ende 97 aufgelöst hätte, würde ich wohl heute noch dort singen!
Mehr erfahrt ihr, wenn ihr oben dem Link folgt.
1998 *snief* Seit dem mach ich eigentlich nichts eigenes mehr.
Manchmal mische ich auf Stadtfesten oder kleineren Party's die Bands, wie sie gerade kommen.

Naja, befriedigen tut mich das nicht gerade und manchmal, wenn ich dann mal eine Minute Zeit hab, starre ich wehmütig auf meine Gitarren Sammlung an der Wand.
Und ehrlich, gerade in der letzten Zeit juckt es mich immer mehr in den Fingern. Endlich wieder Musik machen...

...wer weiß? Vielleicht schreibe ich demnächst ein paar neue Songs für Mad Alien...

Denn der verrückte Ausserirdische lebt immer noch... ...tief in meinem Herzen!
2014 Ende August 2014 erscheint endlich in Form einer "Heavy Metal Classics" Competition die lang erwartete Mad Alien CD.
Hierfür wurde das Material des ersten Demos, sowie die nie veröffentlichte "Qui habet aures audiendi, audiat" CD heran gezogen, neu gemastert und zu einem 72 Minutem langem Silberling zusammen gestellt, der bei Karthago Records zu bekommen sein wird!
Mehr dazu erfahrt ihr, wenn ihr oben auf den Link klickt!
Bad Rappenau, 23. Juli 2014